Coprinus

Coprinus – der Eiweißlieferant
Der Coprinus-Pilz Coprinus comatus ist in Deutschland vor allem unter dem Namen Schopf-Tintling beziehungsweise Tintenpilz bekannt. Dies geht auf eine ganz besondere Eigenschaft des Coprinus zurück: Nach der Reifephase löst sich sein Hut in eine schwarze Flüssigkeit auf, die früher tatsächlich als Tintenersatz genutzt wurde.
Coprinus
Herkunft, Anbau und Verwendung des Coprinus-Pilzes
Sein schlanker, weißer Hut, der fünf bis zehn Zentimeter hoch wird, und sein feiner, spargelartiger Geschmack brachten ihm außerdem die umgangssprachlichen Namen Spargelpilz und Porzellantintling ein. Im englischsprachigen Raum ist er als „shaggy cap“ bekannt. Achtung: Der Coprinus comatus sollte nicht mit dem äußerst ähnlichen Falten-Tintling (Coprinus atramentarius) verwechselt werden. Dieser ist grundsätzlich zwar ebenfalls genießbar, kann in Verbindung mit alkoholischen Getränken aber eine leicht giftige Wirkung entfalten. Der Schopf-Tintling ist in der gesamten nördlichen Hemisphäre, insbesondere aber in Europa verbreitet und ein sehr häufiger Pilz: Er wächst an Wegrändern und Wiesen, schiebt gern aber auch mitten in der Stadt auf Rasenflächen seinen weißen Kopf durch die Erde. Seine Reifezeit liegt zwischen April und Ende November. Der Tintling kann nicht gelagert werden: Selbst bei sehr jungen Pilzen kommt es häufig vor, dass sich der Hut kurz nach der Ernte selbst zersetzt und nur die oben erwähnte schwarze Flüssigkeit übrigbleibt. Aus diesem Grund wird er nicht kommerziell angebaut, obwohl er ein ausgesprochen schmackhafter Speisepilz ist. Inzwischen wird der Tintling-Pilz als Speisepilz immer häufiger privat gezüchtet, da er auf Kultursubstrat wunderbar in Haus und Garten gedeiht und so eine stets frische Ernte möglich ist.
 
Inhaltsstoffe des Coprinus-Pilzes
Der Coprinus zählt zu den eiweißreichsten unter den Vitalpilzen. Zudem enthält er Vitamin C – in der Pilzwelt eher eine Seltenheit. Darüber hinaus hat er einen ausgewogenen Gehalt an allen für den menschlichen Körper essenziellen Aminosäuren, Eisen, Magnesium und Kalzium sowie überdurchschnittlich viel Kalium. Gleichzeitig ist er natriumarm. Hinzu kommen die B-Vitamine Niacin, Thiamin und Riboflavin. Darüber hinaus wurde im Spargelpilz das Polysaccharid Fucogalactan nachgewiesen. Durch diese Kombination wichtiger Inhaltsstoffe liefert Coprinus comatus einen wertvollen Beitrag zur täglichen Ernährung.

Wie bei allen Vitalpflanzen kann die Konzentration der Inhaltsstoffe im unbehandelten Pilz sehr unterschiedlich sein. In der Anwendung und Dosierung des Coprinus-Pilzes empfiehlt sich deshalb eine standardisierte Verarbeitung, wie sie bei den Hawlik-Vitalpilz-Produkten gewährleistet ist.

In unserem Shop können Sie Coprinus comatus in den folgenden Darreichungsformen kaufen:
 
Coprinus Pulver Kapseln
Der „Klassiker“: Jede Kapsel enthält 420 mg reines, natürliches Coprinus-Pulver, mit dem Shellbroken-Verfahren superfein gemahlen aus handverlesenen und schonend getrockneten, ganzen Pilzfruchtkörpern. Dosierung: 2x täglich zwei Coprinus-Pulver-Kapseln mit reichlich Flüssigkeit zu den Mahlzeiten.
 
Coprinus Extrakt Kapseln
Hochkonzentrierte Dosierung durch Extraktion. Diese erfolgt mittels eines in der traditionellen chinesischen Medizin bewährten, patentierten Verfahrens, das die Polysaccharide aus der Chitinhülle des Pilzes löst und sie so für den menschlichen Körper besser verfügbar macht. Mit einer Extradosis Vitamin C durch Acerola-Zusatz. Enthält pro Kapsel 300 mg Vitalpilz-Extrakt und 40 mg Acerola-Extrakt. Dosierung: 2x täglich zwei Coprinus-Extrakt-Kapseln mit reichlich Flüssigkeit zu den Mahlzeiten.
 
Coprinus Extrakt und Pulver Kapseln
Unser Kundenliebling vereint die Vorteile von Extrakt und Pulver. Jede Kapsel enthält 250 mg Coprinus-Extrakt, 150 mg Coprinus-Pulver und 8,5 mg natürliches Vitamin C. Dosierung: 2x täglich zwei Kapseln mit reichlich Flüssigkeit morgens und mittags zu den Mahlzeiten.
 
Coprinus Pulver
Ideal zum Untermischen in andere Nahrungsmittel, aber auch für die direkte Einnahme geeignet. Hergestellt aus ganzen, schonend getrockneten und gemahlenen Fruchtkörpern. Dosierung:Täglich 1-2 gestrichene Messlöffel Coprinus-Pulver in reichlich Flüssigkeit geben und trinken. Alternativ unter die Nahrung mischen.
Newsletter
Erfahren Sie immer zuerst alles Neue und verpassen Sie keine Aktion!
5€geschenkt
*Einmalig einlösbar, Mindestbestellwert 30,00 €, Barauszahlung nicht möglich.