Agaricus

Agaricus – der Lebenspilz
Der Agaricus-Pilz (Agaricus subrufescens) ist unter vielen Namen bekannt: Seine deutsche Bezeichnung lautet „Brasilianischer Mandel-Egerling“ oder kurz „Mandelpilz“. Früher trug er den wissenschaftlichen Namen Agaricus blazei murrill oder „ABM-Pilz“, benannt nach William Alphons Murrill, der den Agaricus subrufescens 1947 erstmals beschrieb.
Agaricus
Herkunft, Anbau und Verwendung des Agaricus-Pilzes
Zudem stellte sich aber heraus, dass die Pilzart Agaricus brasiliensis genetisch identisch mit dem Agaricus blazei murrill ist – alle drei lateinischen Namen bezeichnen also denselben Pilz. Umgangssprachlich ist der Agaricus auch als „Sonnenpilz“ und „Lebenspilz“ bekannt. In Brasilien nennt man ihn auch „Pilz des Gottes“, in China und Japan ist er als „Himematsutake“ bekannt. Der Agaricus gehört – wie sich an seinem Äußeren aus weißem Stiel und meist hellbrauner, gerundeter Kappe gut erkennen lässt – zur Gattung der Champignons. Wie der wissenschaftliche Name Agaricus brasiliensis bereits vermuten lässt, ist der Agacricus-Pilz ursprünglich in Südamerika, genauer: im brasilianischen Regenwald zu Hause. Dort ist er – wie inzwischen auf dem gesamten südamerikanischen Kontinent – ein beliebter Speisepilz und bekannt für sein leicht nussiges Aroma. Nachdem er lange ausschließlich wild gesammelt wurde, baut man den Agaricus seit etwa Anfang der 1990er-Jahre auch kommerziell auf Feldern an. Er lässt sich zudem – wie alle Vertreter der Champignon-Gattung – ausgesprochen gut auf Substrat züchten. Inzwischen hat sich der Anbau des Agaricus auch im asiatischen Raum verbreitet.
Da der Mandelpilz erst in den 1950er-Jahren entdeckt wurde und sich das wissenschaftliche Interesse an dem Pilz erst in den 1980ern entwickelte, ist er außerhalb von Asien und Südamerika noch relativ unbekannt und das jüngste Mitglied der Hawlik-Vitalpilz-Produkte.
 
Inhaltsstoffe des Agaricus-Pilzes
Der Vitalpilz Agaricus zeichnet sich durch ein ausgesprochen ausgewogenes Verhältnis wertvoller Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren sowie durch einen besonders hohen Anteil an Polysacchariden aus – dem höchsten unter den Vitalpilzen! Besonders reich ist er an pilztypischen Beta-Glucanen, einer speziellen Art von Polysacchariden, die im Agaricus-Extrakt in besonders leicht verwertbarer Form enthalten sind. Zudem erwähnenswert ist sein hoher Gehalt an Ergosterin, einer Vorstufe von Vitamin D.
 
Agaricus: Diese Darreichungsformen können Sie bei Hawlik kaufen
Wie bei allen Vitalpflanzen kann die Konzentration der Inhaltsstoffe im unbehandelten Pilz sehr unterschiedlich sein. In der Anwendung und Dosierung des Mandelpilzes Agaricus subrufescens empfiehlt sich deshalb eine standardisierte Verarbeitung, wie sie bei den Hawlik-Vitalpilz-Produkten gewährleistet ist.

Bei Hawlik ist der Agaricus in den folgenden Darreichungsformen erhältlich
 
Agaricus Pulver Kapseln
Der „Klassiker“, gemahlen aus dem reinen, wertvollen Fruchtkörper. Jede Kapsel enthält 420 mg Agaricus-Vitalpilz-Pulver. Dosierung: 2x täglich zwei Agaricus-Pulver-Kapseln mit reichlich Flüssigkeit zu den Mahlzeiten.
 
Agaricus Extrakt Kapseln
– durch die Extrahierung des Agaricus konzentrieren sich die Inhaltsstoffe auf etwa das 20-Fache des Pulvers. Entsprechend effektiv ist das Extrakt. Jede pflanzliche Kapsel enthält 300 mg Vitalpilz-Extrakt und 40 mg Acerola-Extrakt (entspricht 7 mg Vitamin C). Dosierung: 2x täglich zwei Agaricus-Extrakt-Kapseln mit reichlich Flüssigkeit zu den Mahlzeiten.
 
Agaricus Extrakt und Pulver Kapseln
Unser Kundenliebling vereint die Vorteile von Extrakt und Pulver. Jede pflanzliche Kapsel enthält 250 mg Vitalpilz-Extrakt, 150 mg Vitalpilz-Pulver und 8,5 mg natürliches Vitamin C.
Dosierung: 2x täglich zwei Kapseln mit reichlich Flüssigkeit morgens und mittags zu den Mahlzeiten.
 
Agaricus Flüssigextrakt
Hochkonzentriertes, flüssiges Nahrungsergänzungsmittel mit Agaricus-Extrakt. Leicht zu schlucken. Mit Vitamin C, Kalium und Zink als Zusatz.Dosierung: 2x täglich 2,5 ml Agaricus Flüssigextrakt zu den Mahlzeiten – pur oder verdünnt in einem Glas Wasser. Am besten morgens und mittags einzunehmen.
 
Agaricus Pulver
Ideal zum Untermischen in andere Nahrungsmittel oder für die direkte Einnahme. Hergestellt aus ganzen, schonend getrockneten und gemahlenen, voll ausgereiften Fruchtkörpern. Dosierung: Täglich 1-2 gestrichene Messlöffel Agaricus-Pulver in reichlich Flüssigkeit geben und trinken. Alternativ unter die Nahrung mischen. Ein Messlöffel entspricht ca. 2 g Pulver.
 
Agaricus getrocknet
Der ganze Fruchtkörper mit Stiel von handverlesener, bester Qualität. Schonend getrocknet zur eigenen Weiterverarbeitung.

Extratipp: Agaricus-Pulver ist auch in unserem Ayurveda-Wellness-Tee enthalten!
Newsletter
Erfahren Sie immer zuerst alles Neue und verpassen Sie keine Aktion!
5€geschenkt
*Einmalig einlösbar, Mindestbestellwert 30,00 €, Barauszahlung nicht möglich.